Einblicke

Eingang

Seit fast 20 Jahren ist das TrebeCafé der Diakonie Düsseldorf eine Anlaufstelle für Mädchen und junge Frauen, die auf der Straße leben und Unterstützung  und Schutz brauchen. Die häufig noch minderjährigen Frauen können an einigen Stunden des Tages den schwierigen Alltag auf der Straße hinter sich lassen und sich ausruhen, etwas essen oder sich waschen. Im TrebeCafé finden sie ein offenes Ohr für ihre Probleme sowie tatkräftige Unterstützung bei Gesprächen mit Eltern oder offiziellen Stellen, Hilfe beim Schulabschluss oder der Suche nach Therapie-Angeboten, einem Job oder einer Wohnung.

Die Präventionsarbeit des TrebeCafés richtet sich gezielt an Schulen, Jugendeinrichtungen oder Konfirmandengruppen. Hier wird das Selbstwertgefühl der Jugendlichen gestärkt und sie lernen, mit Gefühlen und Krisen umzugehen oder Konflikte und Stress ohne Suchtmittel zu bewältigen. Das TrebeCafé ist auf Spenden angewiesen, um die Arbeit effektiv durchführen zu können.

Prävention.pdf 710,86 kB
Written by Test User 12.11.2013 08:15